Was passiert bei der Kokosöl Herstellung

0
9126
85-1-kokosoel-herstellung

Die Kokosöl Herstellung kann unterschiedlich erfolgen. Dabei spielt natürlich auch die Qualität eine große Rolle. Während das native Kokosöl alle wichtigen Inhaltsstoffe behält, wird das raffinierte Kokosöl nach der Pressung noch chemisch bearbeitet. Zwar bleiben die wichtigen Fettsäuren weitestgehend darin enthalten, die Vitamine, Spurenelemente und Mineralien allerdings reduzieren sich. Außerdem werden Geschmacks- und Geruchsstoffe entfernt und somit hat es nicht mehr die hochwertige Qualität, die ein Kokosöl haben sollte.

„Die unterschiedlichen Methoden zur Kokosöl Herstellung“

Bei der Kokosöl Herstellung wird vor allem zwischen der Trocken- und Nassmethode unterschieden. Dabei ist beim Kauf von Kokosöl immer darauf zu achten, dass das die Kokosöl Herstellung nach einer dieser Methoden erfolgte. Zudem sollte immer ein natives Kokosöl gekauft werden.

Trockenmethode

Bei der Trockenmethode, die auch Expeller Methode genannt wird, werden zuerst die Kokosnüsse getrocknet, um sie dann mit mechanischer Hilfe aus dem Kokosnussfleisch zu pressen. Auch wenn in der Regel die Kokosnüsse in der Sonne getrocknet werden, nutzen einige Hersteller Industrieöfen, die mit Dampf arbeiten und das Kokosfleisch unter großer Hitze trocknen. Allerdings wird es kalt gepresst. Dabei gibt es einen großen Vorteil bei der Trockenmethode, da so kaum noch Feuchtigkeit im Kokosöl enthalten ist. Somit ist es viele Jahre haltbar und wird nicht innerhalb kürzester Zeit ranzig. Dennoch ist der Begriff „kaltgepresst“ nicht geschützt und kann sehr irreführend sein. Diese Trockenmethode wird bei den meisten kalt gepressten Kokosölen eingesetzt, die man in Europa kaufen kann. Vor allem an dem Geruch, der an Kokosnuss und Karamell erinnert, kann man die Expeller Methode erkennen.

85-kokosoel-herstellung

Nassmethode

Bei der Wet Method oder auch Nassmethode genannt, wird das native Kokosöl direkt von der Kokosnussmilch hergestellt. Dabei wird die Milch aus dem Kokosnussfleisch gepresst und das Kokosöl wird aus der Milch herausgelöst. Doch auch hierbei gibt es wieder Qualitätsunterschiede bei der Kokosöl Herstellung. Durch diese Techniken kann die Qualität besser oder schlechter sein.

„Die Kokosöl Herstellung und die Techniken der Nassmethode“

Bei der Kokosöl Herstellung in der Nassmethode gibt es verschiedene Techniken. Dabei wird zwischen der Fermentationstechnik, der Kochtechnik oder der Zentrifugentechnik und dem Enzymatischen Verfahren unterschieden.

  • Insbesondere die Fermentationstechnik ist eine traditionelle Technik und wird vor allem in kleinen Ölmühlen genutzt. Hierbei ist erlaubt, die Kokosnussmilch zu fermentieren und so das Kokosöl zu gewinnen.
  • Bei der Kochtechnik wird die Kokosmilchemulsion oftmals stundenlang geköchelt, damit die Feuchtigkeit verdunstet und das Öl zurückbleibt.
  • Bei der Zentrifugentechnik wird eine mechanische Zentrifuge verwendet, um das Kokosöl durch die schnellen Umdrehungen von der Kokosnussmilch zu trennen. Dieses Zentrifugieren wird ohne Hitzeeinwirkungen vorgenommen und somit bleiben die Temperaturen unter 35° C. Man kann diese Kokosöl Herstellung daran erkennen, dass das Kokosöl fein und dezent nach Kokos riecht und eine sehr feine Konsistenz hat.
  • Enzyme werden beim Enzymatischen Verfahren eingesetzt, um so die Fermentation schneller voranzutreiben. Außerdem wird durch dieses Verfahren die Ölausbeute wesentlich verbessert.

Bei diesen Methoden bleiben jedoch die Inhaltsstoffe weitestgehend erhalten und können positiv auf die Gesundheit wirken. Die Unterschiede bei den verschiedenen Verfahren sind zwar groß, dennoch hat dies nicht wirklich großen Einfluss auf die Substanzen, die im Kokosöl enthalten sind. Wer ein hochwertiges Kokosöl kaufen möchte, sollte natürlich auf nachhaltigen Anbau, auf die Kokosöl Herstellung (besser ist natürlich immer natives Kokosöl) und auf eine gute Bio-Qualität wie zum Beispiel von MeaVita oder Mituso achten. Mit diesen Kriterien ist man immer auf der sicheren Seite und kann das Kokosöl bedenkenlos für die Gesundheit und die Pflege anwenden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

18 + 1 =