Ölziehen mit Kokosöl – So gehts!

0
50882
#8-oelziehen-mit-kokosoel

Ölziehen mit Kokosöl wird sogar von Zahnärzten empfohlen und es dient nicht nur zur Mundgesundheit, sondern wird der Körper dabei gleichzeitig entgiftet. Durch das Ölziehen werden Giftstoffe, die sich im Mund befinden an das Öl gebunden und mit dem Ausspucken nach draußen transportiert. Somit können sie im Körper keinen Schaden mehr anrichten und gefährliche Bakterien und Viren werden somit auch gleich befördert. Allerdings werden beim Ölziehen mit Kokosöl nicht die gesunden Bakterien im Mund angegriffen. Ganz im Gegenteil, diese werden sogar noch gefördert, damit diese selbst gegen gefährliche Bakterien und Keime vorgehen können.

„Saubere Mundhygiene & Weissere Zähne“

Beim Ölziehen mit Kokosöl den Mundraum entgiften

Das Ölziehen mit Kokosöl ist nicht nur für die Zahnpflege von Vorteil, auch wird der Körper gleichzeitig von Giften befreit. Dabei wird das Kokosöl in der Mundhöhle flüssig und kann somit auch gut in die Zwischenräume der Zähne eindringen. Gifte, die in den Schleimhäuten eingelagert sind, werden so ausgespült und die Bakterien können zudem abgetötet werden. Auch wenn der Kopf beim Ölziehen mit Kokosöl nach vorne gebeugt wird, lösen sich die Gifte aus den Nasenneben- und Stirnhöhlen und können so ebenfalls herausgespült werden.

#8-1-oelziehen-mit-kokosoel

„Ölziehen mit Kokosöl – so gehts“

Wer Ölziehen möchte, muss vor allem auf die richtige Technik und die Dauer achten. Das Ölziehen sollte mindestens 20 Minuten in Anspruch nehmen und diese Zeit sollte auch nicht unterschritten werden. Denn nur so können die Giftstoffe und Bakterien aus der Mundhöhle ausgespült werden.

  1. Direkt nach dem Aufstehen und vor dem Frühstück sollte das Ölziehen mit Kokosöl durchgeführt werden.
  2. Vor dem Ölziehen sind Prothesen zu entfernen und die Zunge muss gereinigt werden.
  3. Etwa einen Esslöffel Kokosöl in den Mund nehmen (zu Beginn ist auch 1 Teelöffel möglich) und das Kokosöl im Mund hin und her spülen. Der Kopf sollte dabei gerade gehalten oder nach vorne gebeugt werden. Niemals den Kopf in den Nacken legen.
  4. Das Öl wird nun immer wieder durch die Zähne gezogen und von einer Seite auf die andere Seite im Mundraum transportiert.
  5. Nach 20 Minuten ist das Ölziehen mit Kokosöl beendet und es muss ausgespuckt werden. Besser ist es, das Öl in ein Glas zu spucken, da es sonst den Abfluss verstopfen könnte.

Nun den Mund gut mit lauwarmem Wasser ausspülen und die Zähne mit einer milden Zahncreme putzen, damit auch der letzte Rest der Rückstände entfernt wird.

Tipp beim Ölziehen mit Kokosöl

TIPP: Wer das Öl bereits vorher ausspucken möchte, weil es mit dem Speichel zu viel geworden ist, kann dies natürlich tun. Danach einfach mit einem Esslöffel frischem Kokosöl weiter Ölziehen. Das Öl darf auf keinen Fall untergeschluckt werden, da es zahlreiche Giftstoffe aus dem Mundraum enthält, die ja aus dem Körper gespült werden sollen. Am besten sollte das Öl nicht direkt in den Ausguss des Waschbeckens entsorgt werden, oder mit reichlich warmen Wasser nachgespült werden, da die dünnen Rohre des Waschbeckens verstopfen können wenn das Öl erkaltet und hart wird.

Selbstverständlich solltest du zum Ölziehen ausschließlich native kaltgepresste Kokosöle in Bio Qualität verwenden. Ich benutze das Bio Kokosöl von MeaVita da es mit seiner leichten Kokosnote meinen Geschmack am besten trifft.

Wenn du Ölziehen nun mal ausprobierst würde ich mich freuen wenn du mir ein Feedback an jenny@hokuskokos.de oder hier in den Kommentaren gibst wie es bei dir gewirkt hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

drei × 4 =