Katzen Fellpflege mit Kokosöl ist vollkommen unbedenklich

0
4432
21-katzen-fellpflege-mit-kokosoel

Stubentiger sind reinliche Tiere, doch manchmal muss etwas nachgeholfen werden, um das Fell zu pflegen. Insbesondere dann, wenn die Katzen „Freigänger“ sind, ist es wichtig, dass das Immunsystem gestärkt wird. Gerade kleine Kratzer oder auch Wunden, die beim Kampf mit anderen Katzen entstehen, sollten sich nicht zu einer Entzündung oder einer Infektion ausweiten. Hier kann die Katzen Fellpflege mit Kokosöl sehr wichtig sein.

Keine ätherischen Öle im Kokosöl

Kokosöl enthält keine ätherischen Öle, die bekanntermaßen sehr giftig für Katzen sind. Somit kann das Öl hervorragend angewendet werden, ohne dass sich der Katzenhalter Gedanken um die Giftigkeit machen muss. Das Kokosöl ist für Katzen daher so gut geeignet, da es nicht nur das Fell glänzend macht, sondern auch für die Gesundhaltung der Katze beiträgt.

Zum einen versorgt es die Katze mit wichtigen Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen und zum anderen sorgt die Laurinsäure gegen Zecken und Parasiten wie Würmer. Durch den hohen Gehalt an Laurinsäure im Kokosöl wird die Darmgesundheit unterstützt, da so die Parasiten außer Gefecht gesetzt werden. Somit wird also nicht nur die Katzen Fellpflege mit Kokosöl unterstützt, sondern Parasiten werden einfach ferngehalten. Denn auch Zecken mögen die Laurinsäure im Kokosöl gar nicht. Haben sich dennoch einige Zecken an der Haut festgebissen, fallen sie innerhalb kürzester Zeit ab, wenn die Stelle mit Kokosöl behandelt wurde. Somit können sie keinen Schaden mehr anrichten.

21-1-katzen-fellpflege-mit-kokosoel

Kokosöl kann innerlich und äußerlich angewandt werden

Auch bei Katzen kann das Kokosöl zur Fellpflege innerlich und äußerlich angewandt werden. Zum einen kann es unter das Futter gemischt werden und zum anderen kann die Katze mit dem Kokosöl eingerieben werden. Dabei tut man der Katze gleich auch noch etwas Gutes, indem sie ausgiebig massiert wird. Für die innerliche Anwendung wird pro 10 kg ein Teelöffel Kokosöl gerechnet. Dabei gibt es keine Angaben, wie lange die Katze damit behandelt werden soll. Viele Katzenbesitzer schwören auf das Kokosöl und geben ihren Katzen schon seit Jahren täglich eine kleine Menge ins Futter.

Natürlich kann auch beides durchgeführt werden. Die tägliche Dosis im Futter und eine wöchentliche Massage mit dem wertvollen Öl. Die Katzen Fellpflege mit Kokosöl kann somit von innen und von außen gleichzeitig wirken.

Angebot

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

fünf × 4 =